PixelBrunch – Serien, Filme und Videospiele mit Stil

PixelBrunchHeute sezieren wir den Allround-Blog PixelBrunch, auf dem Film-, Serien- und Videospielfans gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Betreiber Felix Kothe spricht hier in Kritiken, Kolumnen und Reportagen über aktuelle und längst vergangene Geschehnisse aus der kunterbunten Entertainment-Welt und fokussiert dabei etwa bestimmte Serienstaffeln bzw. deren einzelne Folgen oder besondere Games. Dabei lässt der Kritiker ab und an sein mitunter verhängnisvolles Urteil zur journalistischen Arbeit von Videospielmagazinen oder der Konsumgesellschaft im Allgemeinen durchsickern. Aber das ist längst nicht das Highlight einer Webseite, auf der es unserer Meinung nach viel zu selten neue Beiträge gibt.

Denn auf PixelBrunch bekommen zum Beispiel Videospielfans vergleichbar hochwertige Texte geboten wie auf Zockwork Orange oder Pixelzwist. Statt die für die Branche üblichen Bewertungsroutinen walten zu lassen, arbeitet der Autor gewissenhaft die Essenz eines Spieles heraus und macht mal mehr, mal weniger in einem historisch-künstlerischen Zusammenhang deutlich, warum man bestimmte Titel einfach gespielt haben muss. Ähnliches gilt für Serien, denn statt aktueller TV-Produktionen á la Two and a Half Men oder True Blood rückt Kothe ältere Klassiker wie Akte X und Alfred J. Kwak in den Mittelpunkt.

Die Film-Rubrik ist noch etwas leer und an einigen Ecken merkt man der Seite ihr junges Alter und den damit einhergehenden Experimentierstatus auch noch etwas an. Inhaltlich überzeugt der Blog aber allemal. Entsprechende Facebook– und Twitter-Profile gibts natürlich auch – also schnell draufklicken und folgen / Fan werden!

Tags: