Joystiq – englischsprache Gaming News mit Humor

JoystiqWer in der Gaming-Szene Wert auf einen Up-to-Date-Status legt, der kommt meistens nicht umhin, wenigstens ein News-Portal regelmäßig abzuklappern. Und wie behilft sich an dieser Stelle der deutsche Zocker? Schwierig. Entweder, man verschreibt sich dem meist wenig benutzerfreundlichen, langweilig geschriebenen Online-Auftritt einer Print-Publikation, einem ebenso langweilig geschriebenen Online-Magazin oder der von Rechtschreibfehlern durchlöcherten News-Seite gamefront.de. Die erfrischendere Alternative: Joystiq.com, das englischsprachigePendant zu den deutschen Spielenachrichten.

Im Gegensatz zu den meisen großen Anlaufstellen im deutschen Gaming-Milieu bekommt der sprachgewandte Zocker bei Joystiq am ehesten das Gefühl, es mit fähigen, kreativen Redakteuren zu tun zu haben. Hier legt man nicht nur Wert auf Orthografie und Kreativität, sondern auch auf auf ein gewisses Alleinstellungsmerkmal, das Videospieler hierzulande von ihren Berichterstattern quasi überhaupt nicht kennen. Denn Joystiq kann insbesondere mit seinem gesunden Maß an Humor und Leichtigkeit punkten, das die Betreiber nur zu gern in ihre Texte einfließen lassen. Angesichts der unzähligen Gaming-Portale, die sich selbst und ihre Branche mit unangebrachter Verbissenheit versuchen, professionell und ernsthaft anzugehen, ist man sich hier dem eigentlichen Status des Videospiels viel eher bewusst: Es ist ein Unterhaltungsgut, das vom kulturellen und künstlerischen Anspruch noch viel zu weit von den Kollegen Film und Buch entfernt ist, um in der breiten Öffentlichkeit auf der gleichen intellektuellen Ebene diskutiert zu werden. So bleibt mit Joystiq unterm Strich ein unterhaltsames Portal, das nicht nur informiert, sondern hin und wieder auch belustigt.

Tags: ,