Shame, 50/50 und Project X

Shame50/50 - Freunde fürs (Über)LebenProject XHeute ist wieder großes Kino angesagt! Mit Shame, 50/50 – Freunde fürs (Über)Leben und Project X kommen heute vor allem leidenschaftliche Cineasten voll auf ihre Kosten. Denn jeder dieser Filme bedient sein Publikum auf ungeheuer intensive und erfrischende Art. Shame zum Beispiel gibt den Zuschauer in selten gesehener Intensität Einblick in die seelischen Abgründe eines Sexsüchtigen, der Nacht für Nacht seiner unbändigen Lust frönt. Überzeugen kann das packende Psycho-Drama vor allem wegen der überragenden Leistung seines Hauptdarstellers Michael Fassbender, der schon in X-Men: Erste Entscheidung und Inglourious Basterds begeistern konnte. Mit seiner präzisen Mimik und seinem dezenten Spiel zeigt Fassbender seinen Hollywood-Kollegen, wie man Figuren glaubhaft und bodenständig profiliert, ohne zu überzeichnen. Steve McQueens Regiehandschrift trägt sein Übriges zum gelungenen Gesamteindruck bei. Toll!

Ein bisschen was fürs Herz und die Lachmuskeln liefert Jonathan Levine mit seiner Tragikomödie 50/50 – Freunde fürs (Über)Leben. Joseph Gordon-Levitt und Seth Rogan begeistern hier in einem ebenso charmanten wie rührenden Drama als Krebspatienten, die das Leben in vollen Zügen auskosten. Mitreißend, toll gespielt und hervorragend inszeniert – ein Film fürs Herz!

Und wer eine Party der etwas anderen Art bevorzugt, sollte sich die Found-Footage-Komödie Project X mal genauer ansehen. Inspiriert von wahren Begebenheiten zeichnet dieser Film ein ebenso erschütterndes wie aberwitziges Bild der Zerstörung, hervorgerufen durch eine vermeintlich harmlose Facebook-Party. Faszinierend!