Looper, Dead Space und Bioshock

LooperDead Space 3Bioshock Ultimate Rapture EditionDie heutigen Wochentipps sind beileibe nur etwas für raue Gemüter. Zu später Stunde, wenn die Kinderlein bereits tief und fest schlummern, entfalten sich die Action-Thriller Looper, Dead Space 3 und Bioshock – Ultimate Rapture Edition daher am besten. Looper gilt als eines der Kinohighlights des letzten Jahres, das aus unerfindlichen Gründen während der aktuellen Oscar-Verleihung keine Berücksichtigung fand. Hier liefern sich Action-Star Bruce Willis und Nachwuchstalent Joseph Gordon-Levitt einen furiosen Schlagabtausch ohnegleichen. Dabei beschränkt sich Regisseur Rian Johnson bei weitem nicht nur auf ein effektlastiges Krach-Bumm-Spektakel wie es mancher Hollywood-Dirigent getan hätte, sondern ordnet sein fesselndes Science Fiction-Szenario einem unglaublich spannenden und intelligenten Charakterdrama unter. Wer ein Effektfeuerwerk der Marke Michael Bay oder Roland Emmerich erwartet, wird enttäuscht. Stattdessen gibts stilvolle Action-Philosophie in der Tradition von Twelve Monkeys und Inception.

Weniger Intelligenz, dafür umso mehr Horror beschert uns Dead Space 3, das aktuelle Sci-Fi-Machwerk aus dem Hause EA, das uns das Fürchten lehren will. Ernüchterung macht sich nur breit, wo Fans der Serie Schockmomente und Horrorintensität in der Qualität des ersten Teils erwarten. Das bekommen sie hier nämlich kaum noch. Vielmehr formt der Entwickler das Franchise zu einer sorgsam abgesteckten Spielspaßroutine um, die wahlweise allein oder zu mehreren begeistert.

Und anlässlich der Veröffentlichung von Bioshock – Ultimate Rapture Edition wollen wir noch einmal den Action-Hit aus dem Jahr 2006 lobpreisen, der Spieler und Fachpresse mit seiner einzigartigen Atmosphäre und seinen philosophischen Denkansätzen ins Staunen versetzt hat. Der Titel wird gerade in spielerischer Hinsicht seiner eigenen Euphorie zwar nicht 100%ig gerecht, doch nur wenige andere Spiele vereinen Stil, Intelligenz und Faszination derart gekonnt zu einem runden gesamtwerk. Teil 2 steht dem in nichts nach!