James Bond, Argo und Tomb Raider

Kaum zu glauben: Da setzt man die Wochentipps mal für ein paar Tage aus, und schon quellen die Blockbuster aus allen Nähten. Ganz vorn dabei: Skyfall, Argo und Tomb Raider. Die Krone hat am heutigen Donnerstag Doppelnull-Agent James Bond auf. Dessen 23. Leinwandauftritt darf ohne Übertreibung als einer der besten Bond-Filme aller Zeiten und darüber hinaus als Vorzeigestreifen für das Genre der Agenten-Action bezeichnet werden. Nicht nur, dass Hauptdarsteller Daniel Craig, Bösewicht Javier Bardem und Regisseur Sam Mendes alle Erwartungen erfüllen, sie übertreffen diese sogar und damit auch den ohnehin schon genialen Reboot der Reihe, Casino Royale. Zu verdanken ist das einem spannenden, deutlich von The Dark Knight inspirierten Drehbuch und der eisernen Regiearbeit des American Beauty-Machers. Skyfall ist von der ersten bis zur letzten Minute atemberaubend schön, adrenalingeladen und packend. So und nicht anders sollten Action-Filme im Jahr 2013 aussehen!

Wenn es bei der diesjährigen Oscar-Verleihung überhaupt einen Gewinner gab, dann ist das neben Ang Lee und seinem malerischen Life of Pi eindeutig der Polithriller Argo von und mit Ben Affleck. Das Drama um die Befreiung von sechs Amerikanern aus dem krisenerschütterten Teheran zur Zeit der Islamische Revolution ist ein Musterbeispiel dafür, wie man die Spannungsschraube in Perfektion anzieht – Regisseur Affleck bewies dieses Talent bereits in seinem Action-Krimi The Town – Stadt ohne Gnade und schüttelt jegliche Restzweifel an seinem Talent als Darsteller und Filmemacher gekonnt ab. Ein Meisterstück, das zurecht mit drei Oscars ausgezeichnet wurde!

Einen gelungenen Neustart legt ebenfalls die in den letzten Jahren stark angeschlagene Videospielikone Lara Croft hin. Mit dem rauen Überlebensabenteuer Tomb Raider gewinnt das Franchise neues Selbstvertrauen und macht durch spielerische und inszenatorische Qualität vergangene Fehltritte wie Tomb Raider Legend, Anniversary oder Underworld vergessen. Auf diesen Spiel gewordenen Höllentrip durch die Pampa darf man sich gerne wieder einlassen!